Unerwartete Hilfe im seelsorglichen Engpass

Wie soll das sakramentale Leben bei uns weitergehen, wenn mit dem überraschenden Weggang von Pfarrvikar Sebastian Hannig ein Drittel der vollzeit-aktiven Priester wegbricht?

Das hat sich das verbleibende Team gefragt, denn es geht um Sie als Menschen in der Gemeinde!

Nun haben zwei Priester ihre Unterstützung angeboten. Wahrscheinlich wird uns das bis zu den Sommerferien entlasten:


Pfarrer Dr. Peter Schmedding, ehemaliger Stadtdechant von Remscheid, wohnt seit kurzem im Wohnstift Königshof und ist noch fit und agil genug, einige Zelebrationen zu übernehmen.


Unser früherer Kaplan Thorsten Kluck befindet sich in Kaarst augenblicklich in einer „Aus-Zeit“ nach gesundheitlichen Problemen und möchte uns gern helfen, was auch mit dem Erzbistum abgestimmt ist.



Beide Mitbrüder heiße ich herzlich willkommen.

Wir hoffen aber mit Ihnen, dass spätestens nach den Sommerferien durch Neubesetzung der vakanten Pastoralen Planstellen eine dauerhafte Lösung für die Seelsorge über das Jahr 2025 hinausgefunden wird.


(Pfr. Msgr. Herbert Ullmann)