Abschiedsgruß des Pastor Hannig

Liebe Gemeindemitglieder,


nun steht mein Abschied kurz bevor.

Ich danke Ihnen für die Begegnungen und Dankesworte, die meinen Aufbruch nicht leichter machen.

Mettmann - später mit Wülfrath - bleibt ein Ort, wo ich gerne gelebt und gewirkt habe.

Als ich vor neun Jahren kam, waren kurz zuvor drei aus dem Seelsorgeteam gegangen. Jetzt hinterlasse ich eine Lücke.

Ich danke Pfr. Ullmann und dem Team, dass wir solche Umbrüche stets durchstanden und zusammen die pastoralen Aufgaben getragen haben, und wünsche Ihnen allen, dass es auch in Zukunft gelingt.

Wie lange die Zeit war, habe ich gemerkt, als ich meine damaligen Kommunionkinder letztens als junge Erwachsene zur Firmung begleiten durfte. Es ist eine wundervolle Aufgabe, Menschen die Freundschaft Gottes zu vermitteln!

Ich würde mich freuen, wenn wir uns bei der Agape in St. Lambertus, zum Ostermorgen in St. Judas Thaddäus oder an Ostermontag in St. Joseph noch einmal sehen.

Als Abschiedsgruß lege ich Ihnen ein kleines Bild in die Kirchen, das ich vor 18 Jahren als Primizbild gewählt habe.

Ich wünsche Ihnen, was uns sicher allen gut tut: „Die Freude an Gott ist unsere Stärke!“ (vgl. Neh 8,10)


Ihr Pastor Sebastian Hannig